Veranstaltungen

23/03/2023

KUNSTREGION BURGUND-FRANCHE-COMTE

--- Vortrag

DONNERSTAG, 23. MÄRZ – 19.00 UHR
Erbacher Hof – Kettelersaal
Eintritt frei.

Kunsthistorische Streifzüge durch eine reiche Kulturlandschaft

Durch eine Verwaltungsreform 2016 entstand in Frankreich die Region Bourgogne-Franche-Comté aus den im Deutschen bekannten Regionen Burgund und Freigrafschaft Burgund. Aus einer weiten historischen Perspektive betrachtet, könnte man auch von einer Wiedervereinigung sprechen. Denn beide Regionen waren bereits im Spätmittelalter unter der Regierung der Valois-Herzöge vereint. Deren höfischer Kultur verdankt der Name Burgund mindestens so viel Ruhm wie seiner mittelalterlichen Klosterkultur oder den malerischen Städten und ihren bedeutenden Kunstwerken.

Abtei von Fontenay
©Pierre Holley/BFC Tourisme
Abbaye de Cîteaux
©Catherine Demoly/BFC Tourisme
Image

Daniel Leis

Der Mainzer Kunsthistoriker Daniel Leis war zunächst in Sachsen als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig, ist freier Referent und Leiter von Kunstreisen für andere Akademien und Institutionen, u.a. nach Burgund-Franche-Comté, sowie freier Mitarbeiter für Mainzer Museen.


Ein Projekt von:

logo Haus Burgund
logo Erbacher Hof